Freitag, 23. Februar 2024  
Suche
  
 Gemeinschaftlich
Photothأ¨que Sahara
Musique El Haule
carte
Webcast

 Neuigkeiten

Rabat-Khalihenna Ould Errachid, der Präsident des Königlichen Konsultativrates für Sahara-Angelegenheiten, traf sich am Montag, dem 4. Dezember 2023, mit einer Delegation des kolumbianischen Senats zusammen, welche einen Arbeitsbesuch dem Königreich Marokko vom 3. bis zum 9. Dezember 2023 abstattet.



Der Präsident des CORCAS sprach mit dessen kolumbianischen Gästen über die jüngsten Entwicklungen in Hinsicht auf die  marokkanische Sahara-Frage unter der Ägide der Vereinten Nationen und über die Wiederbelebung des Prozesses auf politischem Wege, der vermöge der marokkanischen Initiative zwecks der Gewährung einer weitreichenden Autonomie der Region freigesetzt worden ist.

In diesem Zusammenhang rief der Präsident des CORCAS die Erinnerung an die Phasen der Umsetzung des Autonomieplans und an die mit der hiesigen Population durchgeführten Beratschlagungen sowie an die Beratschlagungen verschiedener Autonomieprojekte in aller Welt wach.

Und es ist in Erinnerung gerufen worden, dass der Autonomieplan bezogen auf die Unterbreitung dieses Textes im Sicherheitsrat auf Veranlassung des Königreichs Marokko in 2007 in etlichen  einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrats als ernsthafte und glaubwürdige Lösung gewürdigt worden ist und wird.

Dieser Besuch kam am Tag im Anschluss an die Veröffentlichung eines neuen Antrags des kolumbianischen Senats zustande, welcher der territorialen Integrität und der Souveränität des Königreichs Marokko eindeutig unter die Arme greift.

In diesem Zusammenhang erklärte Herr German Blanco Alvarez in einer Erklärung MAP gegenüber im Anschluss an dessen Begegnung  mit dem Präsidenten des CORCAS, dass „es sich als nicht möglich herausgestellt hat, anerkennen zu dürfen, was im internationalen Kontext nicht bestehe“, die Ablehnung dieser Politik durch den kolumbischen Senat bekundend.

Der Präsident der Freundschaftsgruppe Kolumbien/Marokko innerhalb des kolumbianischen Senats erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die Annahme dieses Antrags des kolumbianischen Senats in vergangener Woche, der ausdrücklich der  territorialen Integrität und der Souveränität des Königreichs Marokko auf dessen Sahara gegenüber unter die Arme greift, mit überwältigender Mehrheit 65 von 105 Mitgliedern zustande kam.

Er fuhr fort, dass der Versuch der kolumbianischen Regierung, eine „sezessionistische und terroristische“ Gruppe, die vonseiten der Vereinten Nationen nicht anerkannt worden ist, diplomatisch anerkennen zu haben, für den kolumbianischen Senat und für die Kommission betraut mit den auswärtigen Beziehungen „ein Thema der Besorgtheit“ sei, unterstreichend, dass der Besuch des kolumbianischen Senats Ziel der kolumbianischen Delegation im Königreich Marokko sei, diesen Standpunkt offiziell zur Sprache bringen zu dürfen.

Dieser Begegnung wohnten der Generalsekretär des Rates, Dr. Maouelainin Ben Khalihenna Maouelainin, und My Ahmed Mghizlat, der Mitglied des CORCAS, bei.

-News und Events rund um die Westsahara / CORCAS-

 

   
  
 

 
Empfangsseite   |  Geschichte der Sahara   |  Geographie  |  Hassaniekulturerbe  |  Soziale Angelegenheiten  |  Wirtschaft   |  Infrastruktur Institutionen  |  kontakt
 
  Alle Rechte vorbehalten © CORCAS 2024